Suche
Close this search box.

Ein absoluter Klassiker der Kleidung hat schon seit einiger Zeit in meinem Kleiderschrank gefehlt:
Es ist das Breton Shirt!

Wenn es um klassische Essentials für die Garderobe geht, ist das zeitlose Breton-Hemd ein Grundbestandteil, der nie aus der Mode kommt. Dieses ikonische gestreifte Oberteil ist seit Jahrzehnten ein Modefavorit und seine Vielseitigkeit und zeitlose Ausstrahlung machen es zu einem Muss in jeder Garderobe. Außerdem finde ich, das es einfach zu kombinieren ist und man immer „gut angezogen“ ist.

Die Geschichte des Breton Shirt

Das Breton Hemd bzw. Shirt entstand im 19. Jahrhundert als offizielle Uniform der französischen Marineseeleute. Sein unverwechselbares Design zeichnete sich durch horizontale Streifen, meist in Marineblau und Weiß, mit U-Boot-Ausschnitt und langen Ärmeln aus. Die Streifen waren nicht nur ein modisches Statement, sondern erfüllten auch einen praktischen Zweck – sie erleichterten das Erkennen von über Bord gefallenen Matrosen.

Modeikonen wie Coco Chanel haben es zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ihre nautisch inspirierten Kollektionen integriert und brachten es in die Welt der Haute Couture. Seitdem ist das Breton Shirt zum Synonym für mühelosen Stil geworden und wird von Modeikonen geliebt. Eine meiner Lieblings-Breton-Shirt-Trägerinnen ist nach wie vor Audrey Hepburn.

Darum ist das Breton Shirt ein Staple Piece

Es gibt mehrere Gründe, warum das Breton Hemd den Test der Zeit bestanden hat und in vielen Kleiderschränken nach wie vor ein Grundbestandteil ist. Hier kommen meine 4 wichtigsten:

1. Vielseitigkeit

Das Breton Shirt passt einfach immer!
Es kann schick oder leger getragen werden und eignet sich daher für verschiedene Anlässe.
Ich mag es am liebsten mit Jeans und Sneakers und habe damit einen lässigen Alltagslook, der auch auf der Arbeit getragen werden kann.
Kombinieren mit einer gut sitzenden klassischen Hose und High Heels erhältst du ein eleganteres Outfit. Außerdem kann es auch super unter Blazern, Strickjacken oder Jeansjacken getragen werden.

2. Zeitloser Stil

Das schlichte, aber stilvolle Design des Breton Shirts sorgt dafür, dass es nie aus der Mode kommt.
In der klassischen Variante ist es die Kombination von dunkelblauen und weißen Streifen.
Aber natürlich findest du heutzutage auch andere tolle Farbkombinationen der Streifen.

3. Der Komfort

Das Breton Shirt ist nicht nur zeitlos, es ist auch bequem! Typischer Weise besteht es aus Jersey und ist damit den ganzen Tag über angenehm zu tragen.
Durch die entspannte Passform und sein leichtes Tragegefühl ist es perfekt für wärmeres Wetter, während seine langen Ärmel in kühleren Monaten für etwas zusätzliche Wärme sorgen.

4. Einfach zu stylen

Mit seinem einfachen, aber dennoch auffälligen Design erfordert das Breton Shirt nur minimalen Aufwand beim Stylen. Es verleiht jedem Outfit mühelos einen Hauch von Eleganz und kann mit einer Vielzahl von Unterteilen kombiniert werden, darunter Jeans, Röcke oder Shorts. Seine Vielseitigkeit ermöglicht endlose Möglichkeiten, unterschiedliche Looks zu kreieren.

Mein Breton Shirt

Nach langer Vorrede zeige ich Dir jetzt natürlich auch mein neues Shirt 🙂
Ich habe als Grundlage mein Schnittmuster Elisa genommen. Elisa hat den perfekten Sitz! Der Besondere Blickfang sind eigentlich die Knopfleisten an der Schulter.
Wenn du diese beim Nähen weg lässt, hast du deine sichtbare Schulternaht, die leicht nach vorn versetzt ist.
Ich dachte mit, dass es bei den Streifen des Breton Shirts nochmal ein schönes kleines Detail ist.

Meine Änderungen am Schnittmuster Elisa

Ich wollte bei meinem Breton Shirt einen cleanen Look. Also habe ich keine Knopfleisten genäht und zusätzlich alle Bündchen weg gelassen.
Ärmel, Vorder- und Rückteil habe ich daher entsprechend verlängert, sodass die Gesamtlänge wieder gepasst hat. Du kannst den Pullover hier natürlich auch Verlängern und Kürzen wie es dir gefällt 😉

Am Halsausschnitt wollte ich ebenfalls kein Bündchen nähen, habe aber vergessen entsprechend Zugabe beim Zuschnitt zuzugeben. Nach einem kurzen Schreck habe ich dann aber die Nahtzugabe einfach umgenäht und siehe da: es passt perfekt!
Ich habe nun zwar immer noch keinen U-Boot Ausschnitt, aber er geht schon ein wenig in die Richtung.

Videoanleitung Breton Shirt

Also ich finde die Schulterpartie einfach toll!
Gerade auch, weil sich die Streifen dort so schön treffen. Ich schwöre, ich habe darauf beim Zuschnitt nicht geachtet!
Dabei ist das Nähen der Seitennaht auf der einen Seite nicht „perfekt“ geworden.
Aber wer mich kennt weiß, dass mich das wenig interessiert. Zumindest nicht so viel, dass ich die Naht bei diesem Ergebnis hier ernsthaft nochmal auftrennen würde 🙂
Ich zeige sie euch trotzdem, weil sie halt einfach zu mir passt!

Kombiniert habe ich meine Breton Elisa mit meiner Hose Betty und ich mag den Look sehr!
Der Frühling kann jetzt endlich kommen-ich bin vorbereitet mit meinem ersten Stapel Piece!

Und wann nähst du dein Breton Shirt?

Wie stehst du zu Breton Shirts?
Magst du die genau so gern wie ich? Und welche Farbvariante ist denn deine liebste?
Schreibe es mir gern in die Kommentare.

Alles Liebe
Fina

Linkübersicht

Schnittmuster Pullover Elisa
E-Book
Papierschnittmuster
Schnittmuster Hose Betty
E-Book
Papierschnittmuster
Meine Schnittmuster-Flatrate
Suche dir jeden Monat 2 Schnitte nach Wahl aus
passende Stoffe in meinem Shop
Jersey

Picture of Fina

Fina

Bei Finas Ideen findest du über 80 Schnittmuster für klassische und zeitlose Kleidungsstücke, die du mit Freude tragen und nach Belieben anpassen und kombinieren kannst.

Share:

Mehr Beiträge

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 83 anderen Abonnenten an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nähe dir deine Lieblingskleidung

© 2024 Finas Ideen- All Rights Reserved

Adresse:
Finas Ideen Atelier
Bahnhofstr. 20
63654 Büdingen

Öffnungszeiten Atelier:
Dienstag & Freitag
9:00 – 16:00

Entdecke mehr von Finas Ideen

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen